Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Auf Social Media teilen

Durch * gekennzeichnete Felder sind erforderlich.

Im Mai  2008 ergatterte ich diesen Golf II Baujahr 1984 !!

Der einzige Haken daran ..... das Fahrzeug steht in Kiel. 

Also ab nach Kiel (900 km Entfernung  ... einfach)  um das neue Projekt nach Hause zu holen.

An dieser Stelle ein riesen Dankeschön an meine Frau Tanja und meinen Kumpel Raffi ohne die das gar nicht möglich gewesen wäre.

Kaum Zuhause angekommen ging es sofort los: Alle vier Radläufe und die sichtbaren Roststellen wurden bis aufs Blech runtergeschliffen.

Nach der Enttarnung der Roststellen ging es zur Firma RTS um die Radläufe und Roststellen zu bearbeiten. Ein neues Windlauf- und Heckabschlussblech mußte eingesetzt werden.

Das Ergebnis der Blecharbeiten

Anschließend zerlegte ich, mit Hilfe meiner Kollegen Hubsi & Tobi, den Golf komplett. Danach machte ich mich an die Radhäuser um zu sehen ob sich dort Rost versteckt hat. Das bedeutet: Schleifen, schleifen, schleifen...

Von den Radhäusern weiter zum Innenraum: Dämmatten und Teermatten entfernen und wieder schleifen, schleifen ..... im Fußraum kam auch einiges zum Vorschein .... weiter schleifen ..... grundieren

Ein neues Zuhause für die Batterie wurde auch gefunden: Auf dem Mitteltunnel. Halterung und Befestigungen werden extra angefertigt.

Die fleißigen Helfer, der Blochdoktor Mario ,Hubsi und Bärle in Aktion !!

Die Karosserie wurde um eine Etage höher gesetzt. Das Drehgestell ist optimal um den Unterboden zu bearbeiten !

Nach ca. 50 Arbeitsstunden war der Unterboden komplett bis auf das Blech abgeschliffen. Dann wurde grundiert. Die Radhäuser und Schweller wurden blank geschliffen und grundiert. Ebenso die Koflügel. Die Hinterachse sandgestrahlt und pulverbeschhtet. Die Radlagergehäuse wurden pulverbeschichetet, die Vorderachse sandgestrahlt.

Jetzt gehts auch endlich mal dem Motor an den Kragen ! Der Motorblock wurde abgeschliffen, gesäubert und mit schwarzem Bremssattellack bepinselt.

Das Getriebe wurde in der Zwischenzeit gereinigt, entfettet und für das Lackieren vorbereitet. Das Reserve/Ersatzgetriebe wurde lackiert.

Die Vorderachse und 2 Motorteile sind vom pulverbeschichten eingetroffen. Somit sind die Achsen zum Zusammenbau bereit.

Der Unterboden war wieder an der Reihe, es wurde gefüllert. Tobi (Bärle) und Drobo in nebliger Mission :-)

Der Unterbodenschutz wurde aufgetragen. Somit ist der Unterboden neu aufbereitet. Der Innenraum wurde bis zur B-Säule in Wagenfarbe lackiert.

Die ersten Bleche wurden im Motorraum eingeschweißt. In der Zwischenzeit die Kotflügel gefüllert und versiegelt.

Dann gings wieder auf die Reise, der Golf wurde wieder zusammengebaut und auf nach Polen mit meinem Kumpel Raffi :-)

Aus Langeweile entschloss ich mich in meiner Schrauberhalle eine kleine Bar zu bauen.

Zwischenbericht vom Karosseriebauer

Nach etlichen Wochen der ersehnte Anruf: "Drobo dein Golf ist fertig" Danke an Tobi und Sane für die Unterstützung bei den Vorbereitungen zum Abholen.

Hier das Ergebnis ! Danke an Uslugi Paliwoda - Tolle Arbeit !!

Einige Vorbereitungen müssen noch gemacht werden z.B. eine Hebebühne

Das Getriebe ist bereits für den Zusammenbau, seht das Ergebnis ! Ausserdem habe ich eine SPEC Stage II Kupplung organisiert.

Ran an die Bremsen, einige Teile wieder an den Motor geschraubt.

Die Spec kam an Ihren Arbeitsplatz, das Herz wurde wieder eingepflanzt.

Der Querträger musste tiefegelegt werden um den Kühler und die Spule zu verstauen. Danach gings zu Tobi auf die Bühne um die Bremsen zu machen. Ein riesen Dankeschön deswegen an Ihn, er hat mich die letzten Wochen sehr unterstützt.

Nach 2,5 Jahren Bauzeit war es dann am 02. Juli 2011 soweit, mein Golf erwachte wieder zum Leben :-)